St. Johann auf dem Weg in die Energieautarkie bis 2020

St Johann im Pongau
Von %Autor am %Datum veröffentlich

Seit mehr als 20 Jahren setzt sich die Salzburger Stadtgemeinde St. Johann im Pongau für eine nachhaltige Energiepolitik ein. Verschiedene Akteure (PolitikerInnen, BürgerInnen, Schulen, Kindergärten und Privatunternehmen) werden dabei eingebunden. Mit dem Beitritt zu Klimabündnis Österreich 1998 und zum e5-Programm wenige Jahre später wurde eine dauerhafte Basis für dieses starke Engagement geschaffen.

St_Johann_7_e5_team

Das ambitionierte Energieteam von St. Johann im Pongau 

2011 verabschiedete die Stadtgemeinde eine Erneuerbare Energie-Roadmap mit dem Ziel der Energie-Autarkie bis 2020 in den Sektoren Elektrizität, Wärme, klimafreundlicher Transport und grüne Mobilität.

Dieses ehrgeizige Ziel soll dadurch erreicht werden, indem die Energieeffizienz in allen genannten Sektoren sowie die lokale Erzeugung Erneuerbarer Energien gesteigert werden. Für den Sektor Verkehr sollen nachhaltige Transport- und Mobilitätssysteme gemeinsam mit Unternehmen und der starken Tourismusbranche vor Ort entwickelt werden.

Verschiedene nachhaltige Energie- und Klimaschutzaktivitäten der vergangenen 20 Jahre zeigen hervorragende Ergebnisse: so wurden die Treibhausgas-Emissionen in der Stadt durch einen Ausbau der Erneuerbaren Energie-Produktion (Wasserkraft, Biomasse, Thermische Solar- und PV-Anlagen) um 25% reduziert.

St_Johann_2_klimastaffel

Die Klimastaffel besucht St. Johann

Umgesetzte Energieprojekte

Öffentliche Gebäude

  • Ökostrom für Schulen, Kindergärten und Sporteinrichtungen
  • Bürgerbeteiligung bei PV-Installationen und Kleinwasserkraftwerken
  • Energieausweis für alle öffentlichen Gebäude und die Energiebuchhaltung
  • Öffentliche Beleuchtung mit LEDs
  • Biomasse-Fernwärme für alle öffentlichen Gebäude
St_Johann_5_school
St_Johann_4_pv_installations

Raumplanung

  • Maßnahmen zur Revitalisierung des Stadtzentrums;
  • integriertes Einkaufszentrum;
  • Förderungen für private Solarzellen, PV-Anlagen und Biomasse-Heizung

Mobilität

  • City-Bus
  • Verkehrsleitsystem
  • Gratis E-Bike-Leihsystem für BürgerInnen
St_Johann_6_walking_car

Öffentlichkeitsarbeit

  • Energietage (Tag der erneuerbaren Energien, Mobilitätswoche…); r
  • egelmäßige Berichterstattung über EE-Themen im Gemeindeblatt

…und andere umgesetzte Projekte in den Sektoren Energieversorgung, Entsorgung und Kooperation zwischen Gemeinden und anderen Stakeholdern.

St_Johann_3_solar_cooking

Auszeichnungen

Nach verschiedenen Auszeichnungen in den 80iger- und 90iger-Jahren, ist die Stadtgemeinde St. Johann im Pongau 1998 dem Klimabündnis beigetreten und beteiligt sich am e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden. Im Jahr 2008  erhielt St. Johann dafür die höchste Auszeichnung – 5e – und 2009 den „European Energy Award“ in Gold, und ist somit die erste Bezirkshauptstadt, die diese Auszeichnung erhalten hat.